Suche
  • Free Bird

Hightech für schwache Beine

Aktualisiert: Nov 11



Myosuit heisst das innovative Trainingsgerät, welches von Robotik-Studenten der ETH-Zürich entwickelt worden ist. Es unterstützt und stabilisiert Hüfte, Knie und Fussknöcheln. Die Bewegungen werden selbständig ausgeführt und die Muskeln aktiv genutzt. Der Anzug erkennt, wann die Person Unterstützung benötigt – wie bei einem E-Bike. Der Mysosuit wird seit Sommer 2020 von der Firma Myoswiss verkauft.

Das Trainingsgerät wiegt 5.8kg. Das meiste Gewicht hängt am Rücken. In einem kleinen Rucksack ist die ganze Technik und die Batterie (hält 3 – 4h) integriert. Darum muss der Gurt um den Bauch festzugezogen werden, damit alles gut sitzt. An beiden Beinen gehen Halterungen entlang. Bänder werden um die Beine gewickelt und mit Klettverschlüssen festgemacht. Zwei dünne Zugseile kommen direkt aus dem Rucksack über den Po durch die Halterungen bis zu den Fussknöcheln. Über eine Fernbedienung werden die Seile angesteuert. Es ist immer das Ziel, den Patienten so wenig wie möglich zu supporten. Hat eine Person zum Beispiel nur ein schwaches rechtes Bein, liegt der Fokus darauf. Das Trainingsgerät sorgt dafür, dass der Anzugträger längere Strecken gehen und dadurch seine Ausdauer verbessern kann. Beim Krafttraining wird mehr Gewicht eingestellt, so werden zum Beispiel Kniebeugen an der Sprossenwand intensiver und effektiver. Hat der Patient Mühe auf einem Bein zu stehen, kann die Unterstützung individuell angepasst und die Stabilität gefördert werden. Diese drei Bereiche Kraft, Ausdauer und Stabilität sollen Menschen mit schwachen Beinen helfen in ihrem Alltag selbständiger und aktiver zu werden.

Letzten Donnerstag hatte ich die Möglichkeit, den Myosuit bei einem Probetraining zu testen. Die ersten paar Minuten ist es ein komisches Gefühl den Anzug zu tragen. Ausserdem benötigte es einige Einstellungen der Instruktorin, bis das Trainingsgerät perfekt auf mich und meine Gangart eingestellt war. Danach machte das Training sehr viel Spass! Besonders das Treppensteigen war toll! Ich konnte den rechten Fuss beim Hinuntersteigen viel besser anheben als sonst. Ausserdem konnte ich ganz alleine die Stufen hoch- und runtergehen. Das habe ich seit Wochen nie mehr geschafft. Beim Gehtraining konnte ich nach kurzer Zeit ohne Stöcke gehen. Meiner Physiotherapeutin ist zudem aufgefallen, dass mein Oberkörper viel aufrechter gewesen ist. Auch am Tag danach konnte ich immer noch selbständig Treppensteigen und den kleinen Hügel auf dem Weg zum Training ohne Hilfe bezwingen. 😉

Ist das ein Wunder? Ein technisches auf jeden Fall! Für mich ist es ein erster positiver Effekt! Ich bin mir bewusst, dass es sehr viel hartes Training benötigen wird, um meine Lebensqualität zu verbessern und langfristig zu steigern. Aber hey, endlich bekomme ich die Chance dazu! Ich freue mich sehr, dass ich den Anzug 4 Wochen (Kosten *) testen kann und eine Einführung von ca. 2 – 2,5h bei mir zu Hause erhalte. Danach entscheide ich, ob ich das Trainingsgerät kaufen werde. Ich werde darüber berichten, wie es mir mit dem Myosuit im Alltag so ergeht. 😊


*

CHF 490.-- wenn innerhalb der 4 Wochen weniger als 12 Trainings durchgeführt werden.

CHF 290.-- wenn mehr als 12 Trainings während der 4 Wochen absolviert werden.

Wird der Myosuit anschliessend gekauft, werden die CHF 290.-- dem Kaufpreis abgezogen.



funkelnde Cupcake
Mein Blog

Wie ist der aktuelle Stand der Therapie? Wie sieht es aus mit Nebenwirkungen, Fortschritten, meiner Motivation ;-) etc.? Alles und noch mehr gibt es in meinem Blog.

Mehr

 

© 2018 by Free Bird. Proudly created with Wix.com